THE SOUND OF MUSIC

Komponisten

        Oscar Hammerstein II & Richard Rodgers


Buch

        Howard Lindsay & Russell Crouse


Nach den Memoiren "The Story of the Trapp Familiy Singers" von Maria Augusta Trapp

Das Broadway-Musical THE SOUND OF MUSIC von Rodgers & Hammerstein hatte 1959 Premiere im Lunt-Fontanne Theatre in New York. Die Grundlage dazu lieferte ihnen „The Story of the Trapp Family Singers“. Die Lebensgeschichte hatte Maria Augusta Trapp 1949 auf Drängen einer Freundin publiziert; es wurde ein Bestseller und 1952 unter dem Titel „Die Trapp Familie – Vom Kloster zum Welterfolg“ auch in deutscher Sprache herausgegeben. Die Broadway-Produktion gewann 1960 fünf Tony Awards. Der nach dem Musical entstandene, mit 10 Oscars ausgezeichnete Spielfilm aus dem Jahre 1965 – mit Julie Andrew in der Rolle der Maria – wurde einer der meistgesehenen Filme der Filmgeschichte.

 

Im eigenen Land und im ganzen deutschsprachigen Raum war die Trapp-Familien-Geschichte weniger bekannt und das Musical kaum je zu sehen – bis es das Landestheater in Salzburg 2011 mit grossem Erfolg an den Ort des Ursprungs„zurückholte“ und seither damit Triumphe feiert.

Inhalt:
Maria wächst als Waise bei einem Onkel auf und tritt, 19-jährig, ins Nonnbergstift ein. Die Mutter Oberin schickt sie ein Jahr später als Bewährungsprobe zum adligen Kapitän Georg von Trapp. Dort soll sie seine sieben Kinder unterrichten und erziehen, da seine erste Frau Agathe Whitehead wenige Jahre nach der Geburt des letzten Kindes an Scharlach gestorben ist. Mit ihrer lebensfrohen Art gewinnt Maria sehr bald die Herzen der Kinder und weckt in ihnen die aus dem Haus seit dem Tode der Mutter verbannte Freude an der Musik.
Der sich anbahnenden, Deutschland freundlichen Stimmung widersetzt sich der Kapitän, und da seine Zukünftige, eine reiche Baronin aus Wien, seine politische Haltung nicht teilt, verlässt sie ihn.
Der Kapitän und Maria gestehen sich bald darauf ihre Liebe ein und heiraten. Als sie von der Hochzeitsreise zurückkehren, wird der Kapitän von Admiral von Schreiber persönlich aufgefordert, das Kommando als Marineoffizier in Bremerhaven zu übernehmen. Georg von Trapp ringt mit sich selber. Allzu gern wäre er wieder Kapitän eines Meerschiffes, doch erlaubt ihm seine politische Gesinnung nicht, diesem Wunsche nachzugeben. Max Detweiler (Musikagent und Produzent, ein Freund der Familie), hatte die Trapp-Kinder in Abwesenheit des Hochzeitspaares für einen Gesangswettbewerb vorbereitet und bei den Festspielen angemeldet. Bei der Preisverleihung kann die Familie ausser Landes flüchten – allerdings nur dank der Spontanreaktion eines jungen Mannes, in dessen Brust einen entscheidenden Moment lang zwei Seelen wohnen.

Szenenbilder


















Musiker







Backstage